Zu Produktinformationen springen
  • Amirault - Anjou Blanc AOP | Le Qaurterons 2022
  • Amirault - Anjou Blanc AOP | Le Qaurterons 2022

Faynkost

Amirault - Anjou Blanc AOP | Le Qaurterons 2022

Normaler Preis €17,90 EUR
Normaler Preis Verkaufspreis €17,90 EUR
Grundpreis €23,87  pro  l
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet
Chenin Blanc von der Loire in Reinkultur. Das Bukett erinnert an einen Obstgarten in der Blüte und an Williamsbirne. Am Gaumen fein verwobenes Holz und kräftiger Schmelz. Trotz viel Power sehr trinkig.

Steckbrief

• Hersteller: Amirault - Quaterons
• Land: Frankreich
• Region: Anjou - Loire
• Jahrgang: 2022
• Rebsorte: Chenin Blanc
• Alkoholgehalt: 13,5%
• Säuregehalt: 4g/Liter
• Restsüße: 0,3g/Liter
• Inhalt: 0,75 Liter
• Allergene: enthält Sulfite
• Bezeichnung: alkoholhaltiges Getränk (Weißwein)

Produzent

Die sanften Roten von der Loire. Weltberühmt sind neben den Schlössern sowohl die Weißweine von der Loire als auch der Crémant de Loire, der sich in den letzten Jahrzehnten zu Recht einen Spitzenruf erarbeitet hat. Bei uns weniger bekannt sind die Rotweine der Region. Vornehmlich aus der Sorte Cabernet Franc haben die einen ganz eigenständigen Charakter. Schon länger beschäftigt uns das Thema. Mit den überzeugenden Weinen der Familie Amirault fiel dann der Start nicht schwer. Seit über 180 Jahren bewirtschaftet sie das Weingut Le Clos des Quarterons. Die mit Chardonnay, Chenin und Cabernet Franc bestockten Weinberge liegen in der geschützten Ursprungsbezeichnung Saint Nicolas de Bourgueil. Die Weinberge werden im Norden von einem Wald begrenzt, der sie vor kalten Winden schützt, und fallen sanft nach Süden hin ab, was für eine hervorragende Sonneneinstrahlung sorgt. Einige Parzellen liegen im alten Loire-Bett, dessen Untergrund aus Flussablagerungen und Kies besteht. Den auf der untersten Terrasse gepflanzten Rebstöcken kommt ein Sand- und Kiesboden auf lehmigem Grund zugute. Eine Besonderheit ist der eindrucksvolle Keller des Weinguts. Der Vater des heutigen Kellermeisters Xavier Amirault hat in den 1960er-Jahren einen alten Steinbruch erworben und ihn mit anderen Winzern aus dem Dorf zu einem perfekten Weinkeller umgebaut. Die mehrere hundert Meter langen Stollen sind mit dem Traktor befahrbar und erlauben den Ausbau der Weine in Eichenholzfässern von 500 l (sogenannten Demi-Muids) bei einer ganzjährig konstanten Temperatur von 13°C. Die Rotweine von der Loire sind durch eine intensive Frucht geprägt. Typisch ist die kühle Sanftheit, wie sie im Süden Frankreichs so bei Rotweinen nicht zu finden ist.